Islamische Theologie


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Das IIT wünscht ein gesegnetes und besinnliches Opferfest!

Symbolik ist ein wichtiger Bestandteil von Religionen. Die Symbole einer Religion vermitteln sinn- und bedeutungstragende Zusammenhänge über den Geist dieser Religion.

Das islamische Opferfest ist mit all seinen Symbolen ein besonders wichtiges, symbolträchtiges Ereignis, das uns in vielerlei Hinsicht an wesentliche Tugenden als Gläubige erinnert. Es ist ein Fest, an dem Familie, Verwandte, Nachbarn und Freunde ihre Bindung zueinander stärken und an der die Spirale des Friedens über diese hinweg zum Frieden und Gemeinschaftsgefühl mit allen Teilen der Gesellschaft sich erstreckt. Dies ist in einer Zeit voller Herausforderungen angesichts der Gefahr für den Weltfrieden von besonderer Bedeutung.

In diesem Sinne wünschen wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und allen Musliminnen und Muslimen ein friedvolles Opferfest. 

Eid Mubarak! 

Das IIT

Topinformationen

Aktuelle Meldungen

Tagung: "Islamischer Religionsunterricht an öffentlichen Schulen"

Wie steht es um den islamischen Religionsunterricht an deutschen Schulen? Was wurde bislang erreicht? Welche Herausforderungen stellen sich? Diese Tagung will Lehrerinnen und Lehrer, Vertreterinnen und Vertreter der Politik, der muslimischen Zivilgesellschaft und der Wissenschaft zusammenbringen, um über den aktuellen Stand des islamischen Religionsunterrichts in Niedersachsen, NRW und Baden-Württemberg zu diskutieren und nach Modellen für die Zukunft zu fragen.

Tagungsort und -datum: Evangelische Akademie Loccum, 03.06.2024-05.06.2024

Weitere Informationen und Anmeldung hier

Info-Veranstaltungen zum Masterstudiengang "Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft"

Der Studiengang "Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft" am Institut für Islamische Theologie an der Universität Osnabrück bietet am Montag, den 13.5.2024 um 17 Uhr (hybrid) und am Donnerstag, den 20.06.2024 um 18 Uhr (online) Informationsveranstaltungen (online) für den Studienbeginn im Wintersemester 2024/25 an. Nach einer kurzen Präsentation gehen die Lehrenden in einer Fragerunde auf die Themen Studienaufbau, thematische Struktur des Studiengangs, Betreuung Zugangsvoraussetzungen und Auswahlverfahren ein.

Alle weiteren Informationen und Anmeldung erfolgen bei Araththy Logeswaran
araththy.logeswaran@uni-osnabruck.de

Ringvorlesung im SoSe 2024

Zeit: 12:00 – 14:00 Uhr s. t.
Ort: Seminarstraße 20 (EW), Raum 15/115 · 49074 Osnabrück

Ankündigungen

Spiritual Care – Eintagsfliege oder Zukunftsformat? Fachtag zu Fragen einer umfassenden spirituellen Versorgung

Donnerstag, 15. Mai 2024

Katholische Akademie DIE WOLFSBURG
Falkenweg 6
45478 Mülheim an der Ruhr

Anmeldung hier

Summer School des IIT 2024 in Portugal

Historische Orte islamischer Kultur und ihre Bedeutung für das friedliche Zusammenleben von Christen und Muslimen - Hochschulexkursion der Universität Osnabrück

12.-19. Oktober 2024

Weitere Informationen: summerschool-iit@uni-osnabrueck.de oder unter +49 541 969 6202

Videovorstellung der Studieninhalte am IIT

Studieninteressierte haben die Möglichkeit, sich ausführlich über das Studium, Inhalte und die Organisation des Studiums zu informieren. Hierzu hat das IIT mehrere Kurzfilme produziert, in welchen Dozierende und Studierende zu Wort kommen und über das Studium sprechen. Dabei gehen sie auf die Spezifika und Besonderheiten eines jeweiligen Teilgebiets der Islamischen Theologie ein, erklären ihr Selbstverständnis, Methoden und die Bedeutung sowie ihre Relevanz für die spätere Berufswahl.

 Zu den Videos geht es hier

Religiöse Feste feiern - Impulse aus Judentum, Christentum und Islam für eine inklusive Schulkultur

Annett Abdel-Rahman/Clauß Peter Sajak/Gabriela Schlick-Bamberger/Julian-Chaim Soussan/Winfried Verburg (Hrsg.)

Jahrbuch für interkulturelle Ethik im Gesundheitswesen - Neues Ausgabe!

Ausgabe 5 / 2022

Fachzeitschrift "Perspektiven"

Neue Ausgabe der Fachzeitschrift "Perspektiven" für Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft und muslimische Wohlfahrtspflege ist erschienen und online verfügbar.

Traditionsbegründung und -fortschreibung durch Rechtsprinzipien (qawāʿid fiqhīya) Eine Analyse über die Verwendung von Rechtsprinzipien im 18. Jahrhundert am Beispiel von Muḥammad Abū Saʿīd al-Ḫādimī (gest. 1176/1762)

Murat Karacan

Islam in the Public Space Building mosques and setting up sections for Muslims in municipal cemeteries in Germany, Austria and Switzerland

Martin Klapetek

Professionalisierung islamischer Gefängnisseelsorge im niedersächsischen Justizvollzug

Bülent Uçar / Christina Kayales / Esnaf Begić (Hrsg.)

Universitäre Partner und Vernetzung

Institut für Evangelische Theologie

Institut für Katholische Theologie

Graduiertenkolleg "Religiöse Differenzen gestalten"