Islamische Theologie


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Leiden/schaft - Christliche und muslimische Mystik im Gespräch
DozentIn:
Prof. Dr. theol. Margit Eckholt, Prof. Dr. phil. Merdan Günes
Veranstaltungstyp:
Seminar (Offizielle Lehrveranstaltungen)
Beschreibung:
Der gemeinsame Entdeckungsprozess der eigenen und fremden religiösen Traditionen steht für das Christentum und den Islam heute an. Eines der in den letzten Jahren im interreligiösen Dialog in das Zentrum gerückten Felder ist die „Mystik“. „Begegnung“, „Dialog“ und „Aus-tausch“ sind im Herz von Religionen verankert, und genau dafür stehen die mystischen Traditionen der Religionen. Das in Kooperation von katholischer und islamischer Theologie geplante Seminar hat die Zielsetzung, Studierende sowohl der katholischen als auch islamischen Theologie in Grundfragen und Modelle mystischer Theologie einzuführen. Die mystischen Traditionen im Christentum laufen parallel zu den großen theologischen Entwürfen der Patristik oder Scholastik. Ein Erschließen der theologischen Grundfragen mystischer Theologie ist Teil einer Einführung in die Theologie.

Im Zentrum des Seminars wird die Auseinandersetzung mit dem Werk „Der Schrecken Gottes. Attar, Hiob und die metaphysische Revolte“ des bekannten Schriftstellers und Publizisten Navid Kermani stehen. So wird die Frage nach dem Leiden und der Leidenschaft ein theologisches Leitmotiv des Seminars darstellen.
Ort:
15/113
Semester:
WS 2018/19
Zeiten:
Do. 12:00 - 14:00 (wöchentlich)
Erster Termin: Do , 25.10.2018 12:00 - 14:00, Ort: 15/113
Veranstaltungsnummer:
3.553
Bereichseinordnung:
Veranstaltungen > Katholische Theologie > Systematische Theologie > Systematische Theologie: Dogmatik und Fundamentaltheologie
Veranstaltungen > Für die Studierenden im Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang > Professionalisierungsbereich / Schlüsselkompetenzen > Fächerübergreifende Schlüsselkompetenzen > Angebote der Fächer für fachfremde Studierende
Uni für Alle > Katholische Theologie
Hinweise zur Veranstaltung
ab 3. Semester
Literatur
Navid Kermani, Der Schrecken Gottes. Attar, Hiob und die metaphysische Revolte, München 2005
Michel de Certeau, Mystische Fabel. 16. bis 17. Jahrhundert, Berlin 2010
Margit Eckholt, „Compassion“ und „Passion“. Lateinamerikanische Theologie in der Nachfolge Jesu Christi, in: Jahrbuch für Biblische Theologie 30 (2015) 323-350
Dies., Nicht ohne Dich. Der verletzte Wanderer und der fremde Gott. Eine Annä¬herung an Michel de Certeau SJ, in: Hans-Peter Schmitt (Hg.), Der dunkle Gott. Gottes dunkle Seiten, Stuttgart 2006, 34-62
Dies., Mystik und Mission. Auf der Suche nach neuen Formen der Gottesrede, in: Bernhard Fresacher (Hg.), Neue Sprachen für Gott. Aufbrüche in Medien, Literatur und Wissenschaft, Ostfildern 2010, 99-122
Walter Groß/Karl-Josef Kuschel, "Ich schaffe Finsternis und Unheil!" Ist Gott verantwortlich für das Übel?, Mainz 1992
Raif Georges Khoury/Hüseyin Ilker Cinar (Hg.), Spiritualität in Religion und Kultur. Judentum – Christentum – Islam, Mannheim 2014
Otto Langer, Christliche Mystik im Mittelalter. Mystik und Rationalisierung –Stationen eines Konflikts, Darmstadt 2004
Martin Mosebach, Die 21. Eine Reise ins Land der koptischen Märtyrer, Reinbek bei Hamburg 2018
Annemarie Schimmel, Die Zeichen Gottes. Die religiöse Welt des Islam, München 1995
Roman Siebenrock, Christliches Martyrium. Worum es geht, Kevelaer 2009
Saskia Wendel, Christliche Mystik. Eine Einführung, Kevelaer 2004
Weitere Informationen aus Stud.IP zu dieser Veranstaltung
Heimatinstitut: Institut für Katholische Theologie
beteiligte Institute: Institut für Islamische Theologie
In Stud.IP angemeldete Teilnehmer: 57
Anzahl der Postings im Stud.IP-Forum: 2
Anzahl der Dokumente im Stud.IP-Downloadbereich: 40
zur Veranstaltung in Stud.IP door-enter